Inka Gold Kapseln Testsieger kaufen: Wirkung, Test, Bewertung & Erfahrungen

Der Name dieses Nahrungsergänzungsmittels klingt recht geheimnisvoll: Dahinter stecken zwei sogenannte Pseudogetreidearten, nämlich Amaranth und Quinoa. Diese wertvollen Samen sind mittlerweile nicht nur in Bio-Reformhäusern oder Naturläden erhältlich, sondern nahezu in jedem Supermarkt. Aus botanischer Sicht haben beide Wildpflanzen mit richtigem Getreide nichts zu tun: Es handelt sich hierbei vielmehr um anspruchslose Wildpflanzen aus Süd- und Mittelamerika.

Amaranth wird zu den sogenannten Fuchsschwanzgewächsen gezählt, Quinoa ist ein Gänsefußgewächs. Dem Nährwert und dem äußeren Erscheinungsbild nach, erinnern beide Samen an Hirse.

Das Wichtigste in Kürze

  • Inka Gold ist Amaranth und Quinoa in Rohkostqualität.
  • Dieses Supplement ist ein Naturprodukt, das die besten Naturstoffe in sich vereint.
  • Beide Zutaten des Inka Golds wurden weder chemisch weiterverarbeitet noch erhitzt.
  • In den meisten Fällen wird dieses Nahrungsergänzungsmittel in den Wintermonaten eingenommen, wenn das Sonnenlicht rar ist und sich der „Winterblues“ breitmachen möchte.
  • Auch in anderen Jahreszeiten kann Inka Gold aber eine wertvolle gesundheitliche Bereicherung im Alltag sein.
  • Inka Gold-Kapseln sind auch für Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit (Zöliakie) bestens geeignet.
ProduktInfo
yoyosan bio inka gold kaufen

Yoyosan

Yoyosan Bio Inka Gold (Testsieger)

  • Unser Inka Gold Testsieger
  • 30 Tage Vorrat je Dose
  • Entwickelt von Medizinern
  • Bio Qualität aus Deutschland
  • ISO-Zertifiziert
  • Kauf auf Rechnung
  • Vegan
  • Günstiger Preis
Den Testsieger bei Yoyosan bestellen

Inka Gold – das Powersupplement aus den Anden

Heutzutage ist es angesichts der zunehmenden Herausforderungen und der Stressbelastungen gar nicht so einfach, „mit einem Lächeln“ durch den Tag zu gehen. Doch in vielen Fällen kann auch ein Serotoninmangel dahinterstecken. Mit dem Naturprodukt „Inka Gold“ kann es gelingen, dem Leben trotz der vielen Herausforderungen positiv gelaunt gegenüberzutreten, denn durch dieses Supplement wird der körpereigene Serotoninhaushalt schrittweise aufgebaut.

Serotonin gilt als „Glückshormon“ und gehörten zu den essenziellen hormonellen Botenstoffen im Körper.

Serotonin ist ein sogenanntes „regulierendes Hormon“, das sich sowohl im zentralen Nervensystem als auch im Herz-Kreislauf-System befindet. Auch im „enterischen System, dem Darm-Nervensystem, ist Serotonin zu finden.

In den Inka Gold Kapseln befinden sich wertvolle Natursubstanzen, die die Serotoninbildung im Gehirn verbessern. Die feingemahlenen Quinoa- und Amaranth-Kerne sind schon seit vielen Jahrtausenden für ihre gesundheitsförderlichen Wirkungen bekannt und bei den Inkas ein sehr begehrtes Nahrungsmittel. Durch die Erkenntnisse der Ernährungswissenschaften weiß man heutzutage die hochwertige Konzeptionierung umso höher zu schätzen und so werden Amaranth und Quinoa auch gerne als Supplement eingesetzt.

Amaranth und Quinoa
Amaranth und Quinoa

Inka Gold – was ist das eigentlich?

Konkret handelt es sich hierbei um ein natürliches Nahrungsergänzungsmittel, das zu jeweils 50 Prozent aus feingemahlenen rohen Quinoa- und Amaranth-Kernen besteht.

Dieser befinden sich in einer vegetarischen und zudem glutenfreien Maisfaser-Kapsel und können somit als Supplement sehr bequem und leicht eingenommen werden.

Inka Gold ist besonders reich an:

  • der wertvollen aromatischen Aminosäure Tryptophan
  • Spurenelemente
  • Vitamine
  • Proteine
  • Mineralien
  • Komplexen, langkettigen Kohlenhydraten.

Inka Gold zeichnet sich aus durch eine ausgezeichnete Bioverfügbarkeit. Die Kapseln beinhalten einen sehr hohen L-Tryptophan-Gehalt, sodass die Wirkstoffe sehr effizient und schnell ins Gehirn gelangen können. Das ist die beste Grundlage für eine effektive Serotonin-Produktion. Genau diese Eigenschaft macht dieses Nahrungsergänzungsmittel so beliebt und so wertvoll, vor allem dann, wenn es um die Prävention von depressiven Verstimmungen geht. Das kann besonders häufig in den nasskalten und dunklen Herbst- und Wintermonaten auftreten.

Die Inka-Gold Anwendererfahrungen sind durchweg positiv und das macht nochmals eindrucksvoll klar, wie lohnenswert die Einnahme dieses Naturproduktes in vielerlei Hinsicht doch ist. Inka Gold kann vielmehr als nur depressive Verstimmungen zu bekämpfen oder zu verhindern. Es unterstützt maßgeblich dabei, den Alltag leistungsfähiger, fitter und mit einer ordentlichen Portion an Motivation zu leben.

Auch Erschöpfungs- und Müdigkeitserscheinungen werden mit der Zeit effizient gelindert. Inka Gold kann sogar wirksam dabei unterstützen, Schlafprobleme zu reduzieren.

Warum ist Serotonin so wichtig für den Organismus?

Der Körper des Menschen kann vom Glücksbotenstoff Serotonin im Grunde gar nicht genug haben. Das Glückshormon bindet sich im Gehirn an entsprechende Rezeptoren und bewirkt:

  • mehr Ruhe und innere Ausgeglichenheit
  • einen tieferen und erholsameren Schlaf
  • bessere Laune
  • eine optimierte mentale Performance, das heißt eine bessere Gedächtnisleistung und mehr Konzentrationsfähigkeit.
  • einen regulierten Tonus, also eine bessere Spannung der Blutgefäße
  • weniger Magen-Darm-Probleme
  • eine reibungslose Funktionsweise des Nervensystems.

Ist der Spiegel des Serotonins im Körper ausreichend hoch, kann gesamte Organismus gesund und optimal funktionieren. Für zahlreiche interne Prozesse ist der Botenstoff also von sehr großer Bedeutung.

Wie wirkt Inka Gold genau?

Die natürliche Wirkweise ist das, was die Bio-Inka-Gold-Kapseln so besonders macht!

Dabei muss man wissen, dass das sogenannte Wohlfühlhormon Serotonin direkt im menschlichen Hirn gebildet wird.

Bei den Urahnen der Steinzeit hatten keinerlei Probleme mit der Serotonin-Produktion- diese lief in den meisten Fällen effizient und einwandfrei.

In der heutigen modernen Zeit zeigt sich jedoch, dass die Serotonin-Produktion bei sehr vielen Menschen verlangsamt abläuft oder partiell sogar vollständig unterbunden ist.

Doch warum ist das eigentlich so?

Eine große Rolle spielt in diesem Zusammenhang Hektik und Stress, denn diese Faktoren beeinträchtigen den Lebensrhythmus und unterbrechen die Aktivität der aromatischen Aminosäure L-Tryptophan. Genau das hat nachteilige Auswirkungen auf die Produktion des Glückshormons im Hirn. Umso wichtiger ist die Supplementierung mit Inka Gold.

Inka Gold Kapseln sind sehr tryptophanreich und punkten zudem auch noch mit einem sehr hohen Anteil an weiteren natürlichen Inhaltsstoffen. Werden die Supplement Kapseln auf nüchternem Magen eingenommen, werden sie direkt zum Hirn transportiert und stimulieren dort die Serotonin-Produktion.

Ein wertvolles Produkt aus zwei Pseudogetreidesorten

Die feingemahlenen Amaranth- und Quinoa-Kerne, die im Inka Gold Nahrungsergänzungsmittel stecken sind sogenannte Pseudogetreidesorten.

Die Südamerikaner schätzen die positiven Effekte dieser Pseudogetreidesorten schon seit Jahrtausenden. Für die frühere Zivilisation der Inkas waren Amaranth- und Quinoa-Kerne ein Grundnahrungsmittel. Aus diesem Grund ist auch das Supplement als das „Gold der Inkas“ genannt worden.

Quinoa-Kerne sind der erste zentrale Bestandteil von Inka Gold. Es handelt sich hier um eine einjährige krautartige Pflanze. Außerhalb der südamerikanischen Grenzen wurde Quinoa erstmals im Jahr 1797 bekannt, nämlich durch den deutschen Botaniker Carl Ludwig Willdnow. Er bezeichnete die Pflanze erstmals als „Inka-Korn“.

Die Inkas selbst nannten die Quinoa-Pflanze „Peru-Reis“. Es wurde in den Hochebenen, aber auch auf Hängen oder in den Tälern der Anden angebaut. 2000 bis 4000 Meter über dem Meeresspiegel wächst Quinoa bis heute noch in sonnigen Lagen Ecuadors, Chiles, Boliviens und Perus.

Durch die Kolonialisierung der Region durch die Spanier wurde der Quinoa durch alternative Getreidesorten wie Weizen, Hafer oder Gerste bedauerlicherweise in den Hintergrund gedrängt. Nach wie vor wurde das Pseudogetreide von den Andenbewohnern jedoch für ihre Selbstversorgung angebaut. Getan wurde das vor allem heimlich, also so, dass die Spanier das nicht sehen konnten.

Quinoa ist eine ausgezeichnete Quelle für Tryptophan, eine Aminosäure, die einen hohen Stellenwert einnimmt in der Produktion des Serotonins im Hirn.

Auch Amaranth gehört zu den Pseudogetreidesorten. Die Körner dieser Pflanze sind winzig klein, ähnlich wie Senfkörner. In einer einzigen Amaranth-Pflanze können bis zu 50.000 Körper heranreifen! Noch heute wird die Pflanze gern in südamerikanischen sowie in mittelamerikanischen Regionen angebaut. Mittlerweile gibt es auch Amaranth-Pflanzenplantagen in Europa. Dieses Gewächs ist sehr anspruchslos, vor allem, was die Beschaffenheit der Böden angeht. Sonnig und warm sollte der Wuchsplatz hingegen schon sein. Die Amaranth-Ernte ist unkompliziert: Die dunkelroten Blütenstände werden einfach abgeschnitten und getrocknet. Während der Trocknungsphase fallen die Samen von alleine heraus.

Gegen welche Beschwerden und Leiden hilft Inka Gold?

Dieses Supplement eignet sich ausgezeichnet zur Prävention von depressiven Verstimmungen und Depressionen. Die Kapseln können täglich zur Anwendung kommen – im Idealfall vor den Tagesmahlzeiten eingenommen, mit einem großen Glas Flüssigkeit.

So kann Inka Gold Tag für Tag seine positiven Effekte neu entfalten und somit ein Plus an Wohlbefinden schenken. Für die menschliche Gesundheit ist das von äußerst wichtiger Bedeutung.

Gegen depressive Verstimmungen und schlechte Laune

Dieses biologisch so wertvolle natürliche Supplement bietet sich bestens an, um depressive Verstimmungen zu lindern oder ihnen vorzubeugen. Das Hauptziel ist die Erhöhung des Serotonin-Spiegels im Organismus.

Wissenschaftliche Untersuchungen konnten aufzeigen, dass depressive Menschen im Allgemeinen auch einen niedrigen Serotoninspiegel aufweisen. Langfristig gesehen kann da in jedem Fall krankmachen und sogar zu schweren Depressionserkrankungen führen. Aus diesem Grund lohnt es sich, rechtzeitig gegenzulenken, zum Beispiel mit Inka Gold. Die so positiven Erfahrungen zahlreicher Anwender haben gezeigt, dass sich dadurch das allgemeine Wohlbefinden schrittweise erhöht und die Laune deutlich verbessert.

Zur Verbesserung der Darmflora

Serotonin wird hauptsächlich im Gehirn produziert, doch nicht nur. Ein sehr großer Teil entsteht auch im Darm-Nervensystem. Damit wird im Darmtrakt die gesamte Darmperistaltik geregelt. Somit spielt Inka Gold auch eine zentrale Rolle für die Darmgesundheit. Medizinische Forscher haben zudem herausgefunden, dass das Serotonin, das vom Darm-Nervensystem ausgesendet wird, von den Blutplättchen leichter aufgenommen werden kann und sich somit deutlich schneller im gesamten Körper verbreitet.

Auf diese Weise kann ganzheitlich von Inka Gold profitiert werden: Das Wohlbefinden der Anwender verbessert sich und sie finden zu mehr Lebensfreude.

Des Weiteren reguliert Inka Gold die Spannung der Blutgefäße und optimiert auf diese Weise die Durchblutung. Infolgedessen können Stauungen in den Gliedmaßen gemindert werden und daraus resultierende Schmerzen klingen ab.

Ein weiterer und sehr positiver Nebeneffekt einer besseren Durchblutung ist, dass essenzielle Nährstoffe leichter im Organismus transportiert werden können. So kann sich eine gesunde Ernährungsweise beispielsweise noch vorteilhafter auf den Körper und die internen Vorgänge auswirken.

Durch dieses Nahrungsergänzungsmittel kann die gesamte Funktionalität des zentralen Nervensystems verbessert werden. Wenn das Nervensystem einwandfrei funktioniert, steigert das das generelle Befinden.

Zur Linderung von Schlafproblemen

Serotonin ist nicht nur ein Glückshormon, sondern hat auch zentrale Auswirkungen auf den Schlaf-Wach-Rhythmus unseres Körpers. So kann ein ausbalancierter Serotonin-Spiegel entscheidend sein, wenn es darum geht, die Schlafqualität zu optimieren. Darüber hinaus ist Serotonin die Vorstufe des Schlafhormons Melatonin.

Die Botenstoffe steuern den Biorhythmus auf eine ganz schonende Art und Weise und wirken somit ausgleichend und einfach sanft beruhigend.

Nicht nur Einschlaf-, sondern auch Durchschlafprobleme lassen sich somit mit Inka Gold nachhaltig lindern.

Beim Aufwachen fühlen sich die Anwender jedoch keinesfalls müde oder ausgelaugt, sondern im Gegenteil frisch erholt und vor allem bester Laune!

Das sind die besten Grundvoraussetzungen, um voller Energie in den neuen Tag zu starten und positiv gestimmt die anstehenden Herausforderungen zu bewältigen.

Die regelmäßige Anwendung von Inka Gold sorgt dafür, dass sich die Anwender fitter und innerlich wesentlich entspannter fühlen. Die nachhaltig wohltuende und gesundheitsfördernde Wirkung macht dieses Supplement also zu etwas ganz Besonderem!

Zum Abnehmen im Rahmen einer Gewichtsreduktion

Auch im Rahmen einer Gewichtsreduktion bietet das Supplement für gesundheitsbewusste Anwender durchaus Vorteile. So tritt beispielsweise schneller ein Sättigungsempfinden ein und infolgedessen wird weniger Nahrung aufgenommen.

Heißhungerattacken bleiben aus und man fühlt sich trotz Diät leistungsstark und kraftvoll! Im Vergleich zu klassischen Diät-Präparaten bietet Inka Gold entscheidende Vorteile und kann zum Beispiel nicht nur über eine kurze Zeitspanne hinweg, sondern auch dauerhaft eingenommen werden. Dieses Nahrungsergänzungsmittel ist für den Körper überhaupt nicht schädlich.

Auch Ermüdungszustände und Leistungseinbrüche – die während einer Diät keine Seltenheit sind – bleiben durch die Einnahme von Inka Gold aus.

Die wertvollen Inhaltsstoffe des Inka Golds sorgen dafür, dass es auch während eines Abnehmprogramms nicht zu Mangelerscheinungen kommt und der Körper bestens mit essenziellen Nähr- und Vitalstoffen versorgt ist. Die hohe Wirksamkeit des Mittels bei Diäten ist mittlerweile durch viele medizinisch-wissenschaftliche Untersuchungen eindeutig belegt worden.

Inka Gold und L-Tryptophan-haltige Nahrungsmittel

Zusätzlich zur Inka Gold Supplementierung sollte auf eine adäquate Ernährungsweise gesetzt werden. Nahrungsmittel, die einen hohen L-Tryptophan-Gehalt besitzen, gelten zum Beispiel seit jeher als wichtige und natürliche Hilfe zur vermehrten Serotonin-Produktion.

Zusätzlich zu Inka Gold sollte daher vor allem zu folgenden Nahrungsmitteln gegriffen werden:

  • Milchprodukte
  • Haferflocken
  • Fleisch
  • Cashew-Kerne
  • Mandelmilch
  • Rohkakao

In diesem Zusammenhang muss aber vor allem eine Sache berücksichtigt werden: So hoch der L-Tryptophan-Anteil in diesen Nahrungsmitteln auch sein mag, sie beinhalten zudem auch andere bestimmte Aminosäuren. Genau wie L-Tryptophan möchten auch diese ins Hirn gelangen und behindern sich auf dieser „inneren Reise“ unter Umständen gegenseitig. Die Folge ist, dass L-Tryptophan nur noch in äußerst geringen Mengen im Hirn ankommt.

Das zeigt noch einmal mehr, wie wichtig es ist, auf eine zusätzliche adäquate Supplementierung zu setzen, zum Beispiel durch Inka Gold Kapseln.

Die richtige Einnahme und Dosierung aus

Im Allgemeinen empfiehlt es sich, auf nüchternem Magen drei bis vier Kapseln einzunehmen und dazu ein großes Glas Wasser zu trinken. Erst durch die Kombination mit der Flüssigkeit können die filigranen Faserstoffe der Kapseln eine wässrige Lösung bilden- und zwar unmittelbar nach der Einnahme des Inka Gold Präparats.

Diese Flüssigkeit kann der Magen sehr leicht resorbieren und an den Darm weiterleiten. Infolgedessen verbessert sich der gesamte Verdauungsvorgang und der ganze Organismus wird maßgeblich entlastet.

Des Weiteren sorgt die schnelle Wirkstoffaufnahme dafür, dass eine direkte Aufnahme der wertvollen Proteine, der komplexen Kohlenhydrate sowie der Aminosäuren in den Blutkreislauf sichergestellt werden kann. Durch die enthaltene Kohlenhydratmenge wird auch die Insulinproduktion stimuliert, was sehr positive Effekt auf die Energiegewinnung im gesamten Organismus hat.

Es ist wissenschaftlich belegt worden, dass die Serotonin-Halbwertszeit und 21 Stunden beträgt. Das bedeutet, dass die Inka Gold Kapseln nur ein Mal täglich eingenommen werden müssen.

Experten raten zudem dazu, ungefähr 10 Minuten nach der Einnahme des Supplements, noch ein großes Glas Wasser zu trinken, um den Quelleffekt noch zu intensivieren. Damit wird die Lösung noch leichter verfügbar.

Des Weiteren sollte Inka Gold am Morgen eingenommen werden und zwar mit folgendem Hintergrund: Die Aminosäure L-Tryptophan hat eine eher sperrige Struktur, das heißt, dass sie die Blut-Hirn-Schranke nicht so einfach passieren kann. Wenn nun bereits andere Aminosäuren im Körper wirken, die am Zellstoffwechsel beteiligt sind, muss sich Tryptophan immer mehr „hinten anstellen“, bevor es an der Blut-Hirn-Schranke durchgelassen wird. So wird auch die Serotoninproduktion maßgeblich erschwert.

Aus diesem Grund sollte das Supplement auf nüchternem Magen eingenommen werden, damit andere Stoffwechselprozesse die gewünschte Wirkung von Inka Gold nicht beeinträchtigen können.

Welche Nebenwirkungen können auftreten?

Inka Gold vereint in sich die Kombination aus Amaranth und Quinoa und ist somit eine natürliche und äußerst sanfte Alternativ zu vielen Arzneimittelpräparaten. Im Vergleich zu synthetisch-chemisch hergestellten Medikamenten haben Amaranth und Quinoa überhaupt keine negativen Begleiterscheinungen.

Somit lässt sich sagen, dass Inka Gold vollkommen frei von Nebenwirkungen ist, denn dieses Mittel besteht einzig aus den beiden Pseudogetreidesorten.

Wie wird Inka Gold eigentlich produziert?

Das Herstellungsverfahren dieses Nahrungsergänzungsmittels ist sehr schonend. Die essenziellen Vitalstoffe und die wertvollen Enzyme bleiben in ihrer ursprünglichen Form und Beschaffenheit vollkommen erhalten. Auch die aktive und hohe Wirksamkeit der Inhaltsstoffe wird im Zuge des Produktionsverfahrens auf keinen Fall eingeschränkt.

Die Amaranth- und Quinoa-Kerne werden ganz fein gemahlen und in Kapseln eingebunden. Der Körper des Menschen kann die Inhaltsstoffe problemlos aufnehmen und für sich verwerten.

Die Herstellung dieses Supplements ist Bio-zertifiziert, das bedeutet, dass auch die Produktionsverfahren von Inka Gold den geltenden Bio-Anforderungen und Verordnungen entsprechen! Aus diesem Hintergrund heraus, kann bedenkenlos zu diesem Präparat gegriffen werden.

Die Nutzung ist hierzulande vollkommen legal und unbedenklich.

Fazit und Bewertung: Ein Naturprodukt für ein Plus an gute Laune & Wohlbefinden

Die natürliche Beschaffenheit der inhaltlichen Bestandteile, der hohe Proteingehalt, die einzigartige Struktur der Aminosäuren sowie die zahlreichen Mikronährstoffe wie Zink, Eisen und Magnesium machen Inka Gold zu einem außergewöhnlichen Supplement.

Dank wissenschaftlicher Forschungsarbeiten und Methoden ist es tatsächlich gelungen, das Wertvolle aus dem vollen Korn dieser Pseudogetreide zu extrahieren und in „geballter Form“ in Kapseln zur Verfügung zu stellen.

Eine Einnahme auf nüchternem Magen sowie eine konsequente Anwendung sind die Grundpfeiler für eine sukzessive Steigerung der Serotonin-Produktion im Körper. Heutzutage weiß man, dass Serotonin zu den grundlegend wichtigen Botenstoffen gehört: Dieses Hormon ist nicht nur für die individuelle Stimmungslage bedeutsam, sondern auch für die Weiterleitung von spezifischen Nervenreizen oder der Steuerung sonstiger essenzieller innerer Körpervorgänge.

Schreibe einen Kommentar